über das Schreiben

Die zwei R – Ratio und Romance

In Germany we don’t say »Merry Christmas«. We say »Wenn’s dir nicht gefällt, kannst du es ja umtauschen. Ich hab den Kassenbon noch.« And I think that’s beautiful.

In Germany we don’t say »I love you«. We say »Natürlich helfe ich dir bei deinem Umzug am Sonntag. Obwohl wir beide über dreißig sind und es Unternehmen dafür gibt.« And I think that’s beautiful.

In Germany we dont’t say »Will you merry me?«. We say »Dann wird es mit der Steuer leichter und mit den Kindern bei der Einschulung und auf Elternabenden und wenn wir mal alt sind.« And I think that’s beautiful.

Continue reading →

Posted by SBaines in Autoren-Gedöns, über das Schreiben, 4 comments

Die Liebe …

erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.
(Nach: 1. Kor. 13)

Wenn man Bücher schreibt, liest man selbstredend auch über das Schreiben an sich. Kein Autor ist eine Insel und schüttelt sich die Dinge aus dem Ärmel. Auch wir lesen. Romane, Sachbücher, Blogs, Artikel, Zeitschriften … eben alles, was man lesen kann. Und natürlich mache das auch ich. Normalerweise gehöre ich zu den schweigenden Lesern. Insbesondere bei Diskussionen oder Beiträgen von Autoren und/oder über das Schreiben. Aber was soll ich sagen? Sag niemals nie. Jetzt ist es soweit: Ich habe das dringende Bedürfnis, etwas zu einem Artikel zu sagen, den ich heute gelesen habe und der mir seitdem quer liegt aus gleich mehreren Gründen.

Continue reading →

Posted by SBaines in Autoren-Gedöns, über das Schreiben, über Romance, 0 comments